Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Bücher für Kids & Co

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 


Auswahl




 

 

Alice im Wunderland

Autor: Lewis Caroll

 

Erscheinungsjahr: 2005

Verlag: Thienemann GmbH

 

Genre: Kinderbuch/roman

Thema: Fantastisches & Science Fiction

Alter: 8-12 Jahre

 

ISBN/ASIN: 3522176588

Preis: 12.90 €

Diesen Titel kannst Du hier bestellen »»


Rezension

Nach einem schier endlos lang andauernden Fall durch einen Kaninchenbau landet die kleine Alice in einer unglaublichen Welt. Nichts ist hier, wie es zu sein scheit. Alle Dinge sind völlig auf den Kopf gestellt und in dieser eigenartigen Umgebung versucht Alice, das weiße Kaninchen zu finden, das sie zu dem verwunschenen Bau geführt hat.

Die kleine Alice ist ein aufgewecktes Mädchen, das Besseres zu tun hat, als an einem sonnigen Nachmittag mit ihrer lesenden Schwester am Fluss zu sitzen. Als plötzlich ein sprechendes weißes Kaninchen mit einer Taschenuhr vorüber läuft, ist Alice Langeweile verflogen. Sie folgt dem Kanin bis zu einem Bau, dessen Eingang gerade groß genug für Alice ist. Als das Mädchen sich hinein wagt, fällt sie plötzlich einen steilen Tunnel hinunter.

Wer nun meint, das Kind hätte sich beim Aufprall verletzt, der irrt. Nach einem sehr langen Fall kommt Alice in einer merkwürdigen Welt an. Hier gibt es Zaubertränke, die sie schrumpfen lassen, Kuchen, die das Wachstum fördern, Pfeife rauchende Raupen, die auf  besonderen Pilzen sitzen und Babys, die sich in Ferkel verwandeln.

Außerdem lernt Alice bei der Erkundung dieser eigenartigen Welt eine stets grinsende Katze kennen, eine dubiose Teegesellschaft und nicht zu vergessen, die höchst egozentrische Herzogin. Die Herzkönigin eines Kartenspiels befehligt das gesamte Land und ihre Untertanen. Für ihr Leben gern spielt sie Krocket, im Übrigen mit Flamingos, die sie als Schläger benutzt. Allerdings ist mit der Dame nicht wirklich gut Kirschen esse und so fällt Alice schnell in Gunst der Herzogin. Am Ende beschließt diese sogar, dass das ungezogene Mädchen geköpft werden soll. Aber keine Angst, wie schon anfangs bemerkt, ist in diesem Land alles nicht wirklich so (oder aber nicht so wirklich), wie es zu sein scheint.

Mit der Logik eines Kindes schafft Alice es, jede auch noch so verzwickte Situation zu meister. In einer Welt, in der die Regeln der Erwachsenen aufgehoben sind, kann sie sich auf nichts anderes berufen, als ihre kindliche Naivität. Und damit liegt sie hier genau richtig.

Die Geschichte von „Alice im Wunderland“ ist sicherlich jedem schon einmal im Laufe der Zeit begegnet, sei es als Roman oder aber als Zeichentrickverfilmung in den 80er Jahren. Während der gesamten Zeit hat die Erzählung nichts von ihrer Faszination verloren. Immer noch stürzt man gemeinsam mit Alice in den Kaninchenbau, um das dahinter verborgene Wunderland zu entdecken. Bei dieser rezensierten Ausgabe des Buches handelt es sich um eine neu illustrierte Auflage. Die Bebilderungen unterstreichen die textlichen Passagen auf eine niedliche Art und Weise, die die Vorstellungskraft noch ein wenig unterstützt. Ein Klassiker, der immer wieder Spaß macht.

(kae)

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

kleine Auszeit

Yoga zum Mitmachen

Du brauchst eine kleine aktive Auszeit! Dann lade ich dich herzlich ein, bei meinem Yogaflow zum Thema "Frühlingserwachen" mitzumachen.




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz