Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Freizeit & Feste »» Halloween

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Weihnachten

Freizeit & Feste

Spieleecke

Feste & Feiern

Kul-Tour

Freizeitparks

Ausflugtipps

Wasser & Fun

Halloween

Ostern

 

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aus der Bücherecke

Labskauskönigin Krötlinde und Prinzessin Zickenschön

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Kleine Hexen

Halloween rückt näher und jetzt wird es langsam Zeit, die Wohnung etwas zu dekorieren. Wer es nicht ganz so schaurig mag, der bekommt hier einen schönen Basteltipp: Kleine Hexen aus Kürbissen.

 

  1. An der gewünschten Stelle auf dem Kürbis einen Deckel einzeichnen. Mit einem Messer oder einer kleinen Säge schräg zur Mitte hin ansetzen und schneiden, sodass der Deckel später aufliegt und nicht in den Kürbis fällt.

  2. Nun den Kürbis aushöhlen. Dabei die Schale gleichmäßig dünn ausschaben, sodass eine ca. 2,5 cm starke Wand stehen bleibt.

  3. Die Vorlage in passender Größe auf Transparentpapier übertragen, grob ausschneiden und mit Klebeband auf dem Kürbis anbringen. Das Motiv mit dem Stocher auf den Kürbis übertragen, d. h. auf den Linien durch das Papier in den Kürbis stechen.

  4. Als Nächstes vorsichtig das Loch für das Auge bohren.

  5. Die einzelnen Partien entlang den Konturen mit dem Schnitzwerkzeug vorsichtig aussägen und behutsam entfernen. In der Motivmitte ansetzen und nach außen arbeiten. Die einzelnen Teile sind sehr filigran, also unbedingt auf den Eintrittswinkel der Säge achten, damit die stabilen Schnitzereien stehen bleiben.

  6. Den Kürbis an den vorgesehenen Ort stellen. Ein Teelicht hineinstellen, anzünden und kurz mit aufgelegtem Deckel brennen lassen. In den geschwärzten Fleck des Deckels ein Loch als Rauchabzug schneiden.

 

Kleine Hexen

 

  1. Für eine Hexe werden zwei Zierkürbisse benötigt. Als Erstes auf dem kleineren Zierkürbis die Gesichtspartie festlegen: Augen und Mund mit der Bastelfarbe in Schwarz aufmalen. Gut trocknen lassen.

  2. Ein kleines Loch für die Nase einschneiden. Die kleine Möhre mit Stieldraht im Loch fixieren.

  3. Für die Anbringung des Hexenbesens den Besenstiel mit dem Messer ein wenig anspitzen und vorsichtig durch den größeren Kürbis bohren. Von der anderen Seite, wo sich das Heraustreten des Stiels abzeichnet, durch Entfernen der Schale nachhelfen. Die Besenspitze abzwicken.

  4. Den Kürbiskopf mit drei Stück Stieldraht von ca. 10 cm Länge auf dem Kürbiskörper befestigen.

  5. Für den Hut die Schnittmuster in passender Größe auf Fotokarton übertragen und ausschneiden. Die Hutspitze (Vorlage 30b) zusammenkleben. Die Hutkrempe (Vorlage 30a) ankleben.

  6. Eine Zierschließe ebenfalls aus Fotokarton ausschneiden. Orangefarbenes Dekoband durchfädeln und die Schließe mittig platzieren. Das Dekoband mit einigen Klebepunkten am Hut fixieren und die Bandenden zusammenkleben.


Material

Für beide Modelle

  • Messer
  • Transparentpapier, Bleistift
  • Schere

 

Für Fliegende Hexe

  • Kürbis (z. B. Tom Fox, Racer)
  • Kürbisschnitzset
  • Klebeband
  • Teelichter

 

Für Kleine Hexen

  • Zierkürbisse
  • Hexenbesen, ca. 40 cm lang
  • kleine Möhren
  • Dekoband in Orange 4 cm breit
  • Marabu-Decormatt
  • Bastelfarbe in Schwarz
  • Fotokarton in Schwarz
  • Stieldraht, 30 cm lang
  • Seitenschneider
  • Kraftkleber
  • Pinsel

© by OZ Verlag/Rheinfelden aus: Das große Kürbis-Schnitzbuch, ISBN-Nr.: 3-89858-333-3


 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Halloween

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Yoga & Spirit

Auf unserer Partnerseite so-ham.de findest du viele Inspirationen rund um Yoga und Achtsamkeit. Gönn dir eine Auszeit auf




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz