Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Freizeit & Feste »» Halloween

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Spieleecke

Feste & Feiern

Kul-Tour

Freizeitparks

Ausflugtipps

Wasser & Fun

Halloween

Ostern

Weihnachten

 

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

23.11.2018

Igeln über den Winter helfen

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Gruselige Spielideen für die Halloween-Party

Bald ist sie wieder da, die Nacht der Nächte, in der schaurige kleine Gestalten in der Dämmerung ihr Unwesen treiben und ahnungslose Nachbarn in grusligen Kostümen um ihre Süßigkeiten bringen. Halloween geht auf einen Brauch der alten Kelten zurück und ist in den USA schon seit vielen Jahren Kult. Aber auch hierzulande wird der Abend und die Nacht zum 1. November mittlerweile mit viel Liebe zum Detail celebriert. Wenn auch bei euch zuhause eine Halloweenparty steigen soll, dann haben wir hier die passenden  Spielideen für die Zeit vor und nach der Geisterwanderung.


Grusel-Fühl-Kisten

Die Grusel-Fühl-Kisten sind ein echtes Highlight auf jeder Halloweenparty. Allerdings benötigen sie ein wenig Vorbereitung. Die Kinder sollen dabei nicht sehend in eine Kiste greifen und die gruseligen Dinge erraten. Es gibt dabei zwei Vorgehensweisen. Entweder werden den Kindern nach einander die Augen verbunden, so dass sie die vor ihnen liegende Schüssel nicht sehen können. Gruseliges ist es aber, wenn die Grusel-Fühl-Kisten sind so angelegt, dass man dort nicht rein gucken kann. Die Kinder können durch ein vorher angefertigtes Loch in den Karton greifen und den Inhalt fühlen. Dabei solltet ihr die Kinder erst mal fühlen lassen und sie erst dann über den ekeligen Inhalt informieren. Sie werden dort mit Würmer, abgeschnittenen Fingern, Schneckenschleim und Hexenhaaren unheimliche Fühlungen haben …

Was wirklich in den Grusel-Fühl-Kisten steckt, wird erst dann verraten, wenn alle Kinder alles gefühlt haben.


Hier jetzt ein paar Ideen für eure ultimative Grusel-Fühl-Kiste

  • Würmer – kalte Spagetti
  • Schneckenschleim – Wackelpudding
  • Abgeschnittene Finger – kleine Würstchen
  • Krähenherzen – Trockenpflaumen, ein wenig mit Wasser anfeuchten
  • Eiter – Schmierseife
  • Hexenhaare – dünnes Stroh oder Heu
  • Zähne – ungekochter, harter Mais
  • Schleimtiere –aufgeweichte Gummibärchen
  • Oliven – Katzenaugen

 

Tipp: Schaut euch einfach mal in der Küche oder im Garten um, euch fällt bestimmt noch mehr ein...
 

Geistertanz

Alle Spukgestalten geistern in einem abgedunkelten und gruselig geschmückten Raum bei schauriger Musik umher. Geht diese aus, erstarren die Geister zu Stein. Wer sich bewegt, scheidet aus.

 

Mumien wickeln

Dieses Spiel ist auch auf Kindergeburtstagen immer wieder der Renner: Zwei Mannschaften wickeln um die Wette je ein Kind in Toilettenpapier ein. Das kann bisweilen im Chaos enden, daher solltet ihr vorher ein paar Regeln gestlegen. So sollte die Mumie ordentlich engewickelt sein, vielleicht stellt ihr pro Mumie nur eine oder zwei Rollen zur Verfügung und schaut dann, welche Mannschaft damit die schönste Mumie kreiert hat. Wenn das Spiel beendet ist, solltet ihr das herumliegende Papier besser sofort entsorgen ...

 

Kürbislauf

Jedes Kind erhält einen kleinen Zierkürbis und einen Kochlöffel. Alle Mitspieler stellen sich an einer Startlinie auf und versuchen, den Kürbis bis zum Ziel zu rollen. Wer seinen Kürbis zuerst mit dem Holzlöffel über die Ziellinie geschoben hat, hat gewonnen.

 

Besenwettlauf

Eine kleine Strecke mit Hindernissen abstecken. Zwei kleine Kürbisse auf je einen Reisigbesen legen. Wer zuerst am Ziel ist, ohne seinen Kürbis zu verlieren, ist der Sieger.

 

Tipp: Ihr könnt so ziemlich jedes Kinderspiel so umwandeln, dass es zu einer Halloweenparty passt! 

 

Bevor die Spukgestalten dann um die Häuser ziehen, brauchen sie natürlich noch eine Stärkung, ganz klar!

 

Das Dinner der Spukgestalten

Beim diesem ganz besonderen Abendmahl kommt es auf das Äußere an. Heute wird richtig geschlemmt: Würmer, Schleim und abgeschnittene Finger – hmmm, das wird der Truppe munden!


Hier ein paar pfiffige Ideen für das etwas andere Dinner:


Und dann viel Spaß beim hoffentlich erfolgreichen Beutegang!

 

kk
Foto: Hartmut Bendig / pixelio.de

 

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Halloween

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

kleine Auszeit

Yoga zum Mitmachen

Du brauchst eine kleine aktive Auszeit! Dann lade ich dich herzlich ein, bei meinem Yogaflow zum Thema "Frühlingserwachen" mitzumachen.




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Die Rose und der Rittersporn: Geschichten für zwei, die sich lieben

lesen


 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz