Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Freizeit & Feste »» Halloween

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Spieleecke

Feste & Feiern

Kul-Tour

Freizeitparks

Ausflugtipps

Wasser & Fun

Halloween

Ostern

 

Weihnachten

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

22.11.2017

Versorgungslücke schließt sich

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Kürbisse haben Hochkonjunktur

Rund um Halloween haben Kürbisse Hochkonjunktur. Aber man kann aus ihnen nicht nur gruselige Fratzen schnitzen, ihr Fruchtfleisch ist nämlich auch ganz bekömmlich.

Kürbisse gibt es vom Spätsommer bis in den Winter hinein in den verschiedensten Größen, Formen und Farben. Weltweit werden über 800 verschiedene Sorten angebaut, die meisten davon sind auch essbar. Kürbisse gehören zu den ältesten Gemüsepflanzen der Welt. Entdeckt wurden sie 1492 von keinem Geringeren als Christoph Kolumbus! Wo?

Natürlich in Amerika und genau dort haben Kürbisse auch  ihren Ursprung. Schon von den Inkas wurden Trinkgefäße, Schalen und ähnliches aus der oft harten Schale der Kürbisfrucht hergestellt. Die Eroberer nahmen diese Entdeckung mit und dadurch fand der Kürbis eine Verbreitung in der ganzen Welt.

Kürbisse zählen zu den größten und schwersten Gemüsearten. Je nach Sorte können sie im Durchmesser bis zu einem halben Meter groß und bis zu 75 Kilogramm schwer werden. Immer wieder sieht man in der Zeitung auch stolze Hobbyzüchter, die ihren Riesenkürbis präsentieren.

Unter ihrer meist ungenießbaren und harten Schale verbirgt sich weiches, gelbes Fruchtfleisch, aus dem z.B. leckere Suppen gekocht werden können. In der Mitte befinden sich Fächer mit nährstoffreichen Kürbiskernen, aus denen das grünliche Kürbiskernöl gewonnen wird. Kürbisse enthalten kaum Fett, dafür aber  Ballaststoffe, Kohlenhydrate und etwa 92 Prozent Wasser. Ein paar Mineralstoffe sind auch enthalten. Auch Gurken, Zucchini und Melonen gehören zur Familie der Kürbisgewächse, deren Frucht eine Beere ist.

Der Kürbis ist übrigens eine kräftig rankende Pflanze. Die Ranken einiger Sorten können bis zu 15 Meter weit reichen. Der Stängel ist gewunden und haarig. Die Blätter sind meist groß und sitzen an langen Blattstielen.

Mehr über den Kürbis erfahrt ihr auch in unserem Artikel "Kürbisse - nicht nur schaurig, sondern auch gesund und lecker!"

 

Weitere wissenswerte Informationen über den Kürbis findet ihr darüber hinaus auf folgenden Internetseiten:

 

Leckere Kürbisrezepte

Und wer auf der Suche nach leckeren Kürbisrezepten ist, um das Kürbisfleisch, das nach dem Ferigen der gespenstischen Dekoration übrig bleibt, auch sinnvoll zu verwerten, der wird auf folgenden Seiten fündig:

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Halloween

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Tolle Verlosung

Achtsamkeitskarten

Du interessiert dich für das Thema Achtsamkeit? Dann mache mit beim Achtsamkeitsjahr 2018! Zudem kannst du 3x das Kartenset "Achtsamkeit für dich" gewinnen.




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Emma ist eben doch ein Glückskind

lesen


 

© hoppsala.de | ein Projekt von FamilyConcepts | Entwicklung: HEIM:SPIEL