Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Freizeit & Feste »» Ostern

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Spieleecke

Feste & Feiern

Kul-Tour

Freizeitparks

Ausflugtipps

Wasser & Fun

Halloween

Ostern

Weihnachten

 

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aus der Bücherecke

Wer hat den Lebkuchen stibitzt?

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Osterlamm oder Möhrentorte - leckere Backrezepte zu Ostern

Ostern ist die Zeit der kulinarischer Köstlichkeiten, bunter Eier und zart schmelzender Häschen. Schön, wenn uns der Osterhase diese Leckereien vorbei bringen würde. Doch, rechnen Sie nicht mit hoppelnden Osterhäschen vor Ihrer Tür. Stellen Sie sich lieber auf eine Meute hungriger Freunde und Verwandte ein. Seien Sie vorbereitet. Damit Sie Ihre Lieben verwöhnen können, und der Osterkaffee zum Erfolg wird haben wir Ihnen ein paar leckere Backrezepte zusammengestellt.

 

Würzig-leckeres Osterbrot


Als Zutaten benötigt ihr:

  • 500g Mehl
  • 75g Margarine
  • 20g Hefe
  • 150g Zwiebeln
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Priese Zucker
  • ca. ¼ Liter Wasser
  • 6 Eier
  • natürliche Ostereierfarbe (Rote Beete- Saft, Zwiebelschalen, Mate-Tee, etc.),
    etwas Öl


Und so wird’s gemacht:

Würfelt die Zwiebeln, dünstet sie in der Margarine glasig und würzt sie mit Salz und Pfeffer.
Lasst die Zwiebeln abkühlen und setzt einen Vorteig an. Dafür verrührt Hefe Zucker und das lauwarme Wasser und lasst den Teig eine Zeit lang gehen. Dann bereitet 5 Eier fürs kochen vor, indem ihr sie anstecht und nach Anweisung beliebig einfärbt.
Danach das Mehl mit dem Salz, der Hefe den abgekühlten Zwiebeln und einem Ei zu einem Hefeteig verknetet und erneut gehen lassen. Dann den Teig nochmals kneten, ein Brot formen, auf ein eingefettetes Backblech geben und die zuvor gefärbten Eier hinein drücken. Nach kurzem Aufgehen den Brotlaib mit einem Messer mehrmals einritzen, mit Wasser bestreichen und ca. 25 Minuten im vor geheizten Backofen backen.

E-Herd:      200-225 Grad
Gas-Herd:  Stufe 3-4

 

Das Osterlamm

Eine österliche Kaffeetafel ohne das traditionelle Osterlamm ist für viele undenkbar. Das luftige, mit Puderzucker bestäubte Lamm hat eine alte Vorgeschichte. Im alten Testament symbolisiert das Lamm ein wehrloses Geschöpf. Das Unschuldslamm ist also eine köstliche Art wieder ein bisschen Tradition auf den Tisch zu bringen.

Für den Teig

  • 3 Eier
  • 1 Eigelb
  • 125 g Zucker
  • 1 Pk Vanillezucker
  • 125g Mehl
  • 25g Speisestärke
  • 75g Butter

Zum Verzieren

  • Puderzucker zum Bestäuben

Die Eier, das Eigelb, den Zucker und den Vanillezucker schaumig schlagen. Das Mehl mit der Speisestärke vermischen, auf den Eischaum sieben und vorsichtig unterheben. Die Butter erwärmen, wieder abkühlen lassen und tropfenweise unter den Teig ziehen. Die Osterlammform mit Butter ausfetten und mit Mehl und Semmelbrösel bestäuben.
Bei 180 °C ca. 35-40 min. backen
Mit Puderzucker bestäuben.

 

Möhrentorte

Eine Torte, die auch hoppelnde Osterhasen schwach machen würde. Hier vereinen sich Vitamine und Nascherei. Unter dem gesunden Decknamen der Möhre steckt eine absolut leckere Torte.

Für den Teig

  • 250 g Möhren
  • ½ unbehandelte Zitrone
  • 5 Eigelb
  • 150g Zucker
  • 250g gem. Mandeln
  • 80g Mehl
  • 3 Tl Backpulver
  • 5 Eiweiß

Für die Glasur

  • 200g Puderzucker
  • 3-4 El Zitronensaft
  • 4 El. Mandelblättchen

Die Möhren fein schälen und fein raspeln.
Die Zitrone auspressen und die Schale abreiben. Die Eigelbe und der Zucker mit dem Zitronensaft zu einer cremigen Masse verrühren. Die Mandeln mit dem Mehl und den Möhren vermischen und unter die Masse ziehen. Den Ofen auf 175 °C vorheizen.
Das Eiweiß steif schlagen und unter den Teig heben. Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Teig hineinfüllen.
Ca. 45 Minuten backen und danach auskühlen lassen.
Für die Glasur Puderzucker mit dem Zitronensaft glatt rühren. Die Torte mit der Glasur bestreichen und mit Marzipanmöhren und Mandelplättchen garnieren.

 

Osterkranz

Den Hefekranz kann man zum Frühstück, Kaffee oder beim "kleinen Hunger" zwischendurch genießen. Am besten mit viel Butter. Lecker!


Für den Hefeteig:

  • ¼ l Milch
  • 1 Prise Salz
  • 50-80g Zucker
  • 80-100g Butter
  • 2 Eier
  • Schale ungespritzter Zitrone


Butter und Hefe in die Hälfte der lauwarmen Milch geben. 3-4 Esslöffel Mehl dazurühren und an einem warmen zugedeckten Ort gehen lassen.
Nach 15 Minuten die restliche Milch zu dem Hefeteig hinzugeben. Vorteig mit Mehl, Eiern, Salz und der Zitronenschale solange rühren bis sich der Teig von der Schüssel löst. Teig nochmals kurz gehen lassen.
Anschließend Teig in drei gleiche Teile teilen und zu langen Strängen formen. Nun die Stränge zu einem Zopf flechten, mit Eigelb bestreichen und nach Wunsch mit Mandeln bestreuen. 

 

Wir wünschen guten Appetit!

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Ostern

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Yoga & Spirit

Auf unserer Partnerseite so-ham.de findest du viele Inspirationen rund um Yoga und Achtsamkeit. Gönn dir eine Auszeit auf




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz