Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Freizeit & Feste »» Ostern

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Spieleecke

Feste & Feiern

Kul-Tour

Freizeitparks

Ausflugtipps

Wasser & Fun

Halloween

Ostern

Weihnachten

 

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Kindermedien

Grußkarten

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

21.03.2017

Altersgerechte Mediengeschenke (nicht nur) zu Ostern

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Ohne (bunte) Eier wäre Ostern nicht Ostern

Ostern ist Eierzeit - da haben die Hühner also jede Menge zu tun. Aber natürlich können Hennen nicht auf Knopfdruck beliebig viele Eier legen. Wild lebende Tiere legen sogar nur etwa 40 Eier im Jahr. Doch bei den Hennen, die speziell dafür gezüchtet sind, Eier zu "produzieren", findet man fast täglich ein Ei im Nest. Das liegt daran, dass ihnen die Eier immer wieder weggenommen werden. Das erhöht die Fruchtbarkeit und so werden ständig neue nachproduziert.

 

Legen braune Hühner nur braune Eier?

Die meisten Hühnereier sind entweder braun oder weiß. Wisst ihr eigentlich, woran das liegt?

Viele Menschen sind der Ansicht, dass braune Hühner auch braune Eier legen, und weiße Hühner eben weiße Eier. Das mag sich zwar irgendwie logisch anhören, ist aber nicht richtig. Die Farbe des Gefieders lässt keine Rückschlüsse auf die Farbe der Eierschale zu. Wenn man Hühner genau betrachtet, dann fallen die Ohrläppchen auf. Und die Farbe dieser "Läppchen" sind ein Hinweis auf die Farbe der Eierschale. Sind sie rot, dann legt das Huhn braune Eier, sind sie weiß, dann ist auch die Schale der Eier sehr hell. Bei manchen Hühner sind die Ohrscheiben sogar leicht grünlich - dementsprechend sehen ihre Eier aus ...

 

Hat die Farbe der Eier was mit ihrer Qualität zu tun?

Wenn wir die Wahl zwischen braunen und weißen Eiern haben, dann würden die meisten Menschen zu ersteren greifen. Braune Eier haben den Ruf, Bioeier zu sein, während viele Menschen glauben, dass weiße Eier von eingeperrten und schlecht gehaltenen Legehennen stammen. Das ist laut Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft immer noch ein weit verbreiteter Irrtum. Bei der Qualität der Eier kommt es natürlich nicht auf die Farbe, sondern auf die Geflügelrasse und natürlich ganz besonders auf die Haltung der Tiere an.

 

Zahlencode gibt Aufschluss

Jedes Ei hat einen so genannten Erzeugercode, der Aufschluss über die Qualität des jeweiligen Eis gibt. Der erste Buchstabe des Aufdrucks auf der Eierschale besagt, aus welcher Haltung die Eier stammen. Ein O bedeutet zum Beispiel ökologische Haltung. Steht eine 1 an erster Stelle, kommt das Ei aus der Freilandhaltung, bei einer 2 aus der Bodenhaltung und bei einer 3 stammen die Eier aus der Käfighaltung. DAnn folgt der Ländercode. DE steht z.B. für Deutschland. Die weiteren Nummern geben Auskunft über die Region und den Betrieb. "Güteklasse A" besagt, dass es sich um ein frisches und unbehandeltes Ei handelt.

Beim Eierkauf gibt es also einiges zu beachten!

Und ganz egal, ob es nun braune oder weiße Eier sind, die am Ende in unserem Einkaufskorb landen: Zur Osterzeit werden die Eier ja noch fleißig bemalt und sind hinterher eh alle kunterbunt!

Lasst sie euch schmecken, die Eier!

 

Kerstin Klimenta
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

 

 

Das könnte euch auch interessieren

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Ostern

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Yogaauszeit

Nimm dir, was du brauchst!

Die kleine Yogaauszeit ist eine wundervolle und erholsame Reise nach Innen – eine Reise, die Dir Kraft und Inspiration für Deinen Alltag schenkt.

Come and enjoy the sound of silence!




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Hicks, macht Babette

lesen


 

© hoppsala.de | ein Projekt von FamilyConcepts | Entwicklung: HEIM:SPIEL