Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Freizeit & Feste »» Ostern

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Spieleecke

Feste & Feiern

Kul-Tour

Freizeitparks

Ausflugtipps

Wasser & Fun

Halloween

Ostern

Weihnachten

 

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

27.06.2019

Gemüse-Eis – Lecker, vegan, gesund, schnell

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Basteltipp: Ei-Nest

Und dazu braucht Ihr: 

  • Feste Pappe
  • Zirkel oder eine Alte CD
  • die Pappe einer leeren Küchenrolle
  • Wasserfarbe
  • Hohles Ei, oben offen
  • Schere, Lineal, Stift, Kleber

 

Zur Dekoration:

  • Stroh
  • Federn
  • Kleine Ästchen

 

Auf einer Pappe (grün) mit dem Zirkel einen Kreis von 12 cm Durchmesser ziehen oder einfach eine alte CD auflegen und den Rand mit einem Stift nachzeichnen.

An der Linie den Kreis ausschneiden, nun in der Mitte ein Loch von 3 - 3,5 cm Durchmesser (je nach Größe des Eies) ausschneiden.

Von der Küchenrollen-Pappe einen drei Zentimeter breiten Streifen abschneiden. Anschließend am Rand ca. 0,5 Zentimeter mehrmals einschneiden. Nun kann man den Rand umklappen und erhält so die Klebefläche, um es unter die runde Pappscheibe zu kleben. Der Küchenrollen-Streifen kann z.B. mit Wasserfarbe bunt angemalt werden.

Als nächstes wird der Küchenrollen-Streifen unter dem Loch der Pappscheibe festgeklebt. Allerdings sollte er nach dem Bemalen trocken sein, bevor er aufgeklebt wird.

Nun noch das ausgehöhlte, oben offene Ei in das dafür vorgesehen Loch der Pappscheibe setzten und festkleben. Damit ist auch schon das Grundgerüst fertig und kann nach Belieben dekoriert werden.

Eine Möglichkeit ist es, die Pappscheibe um das Ei mit Stroh, Federn und kleinen Ästchen zu bekleben. Noch ein Kleeblatt (Holzstreuartikel - gibt es in Bastelgeschäften) auf das Ei geklebt und fertig ist das Nest.

In das Ei könnt ihr einen gefalteten Geldschein stecken oder eine kleine Blüte im Reagensglas hinein legen. Wer möchte, kann auch eine Kerze hineinstellen. Aber Vorsicht: Nie allein brennen lassen und für einen sicheren Stand sorgen!.

Eine andere Idee ist es, feuchte Watte in das Ei zu geben und Samen z.B. Kresse einzustreuen. Pralinen werden nicht in das Ei passen, aber vielleicht andere kleine Naschereien. Dazu ein Blatt Papier wie eine Schultüte zusammen rollen in das Ei stecken und befühlen. Wer möchte, kann die Pappscheibe vor dem Festkleben bunt bemalen. Natürlich könnt ihr auch das Ei bemalen.

Der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Wer es ganz eilig hat, kann ein "Mini Nest" gestalten. Einfach das Ei auf ein leeres (ausgebranntes) Teelicht setzten und daran die Federn festkleben.

Viel Spaß beim Basteln und frohe Ostern wünscht

Birgit Büsse

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Ostern

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

kleine Auszeit

Yoga zum Mitmachen

Du brauchst eine kleine aktive Auszeit! Dann lade ich dich herzlich ein, bei meinem Yogaflow zum Thema "Frühlingserwachen" mitzumachen.




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Schwanger mit Nelly

lesen


 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz