Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Kindergeburtstage »» Mottopartys

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Weihnachten

Kindergeburtstage

für jede Jahreszeit

Mottopartys

Vorbereitungen

Einladungen

Geschenke

Spiele & Snacks

Krisen meistern

Partysnacks

 

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Adventsgewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

22.11.2017

Versorgungslücke schließt sich

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

It` s Gruseltime - tolle Ideen für eine Gespensterparty

Halloween naht und damit auch der Gedanke, mal eine schaurig schöne Party zu feiern! Wir haben hier allerlei grausige Anregungen für euch: Von der Einladung über die Dekoration hin zu den Spiel- und Beschäftigungsideen und dem etwas anderen perfekten Dinner könnt Ihr mit diesen Tipps den Gästen das Fürchten lernen...

Vorab: Selbstverständlich kann dieses nette Fest auch außerhalb von Halloween richtig viel Spaß machen!

Und: Warum nicht mal ein richtig großes Fest mit kleinen und großen Gästen, daran werden sicherlich alle ihre wahre Freude daran haben! Wenn die Party am 31. Oktober steigt, dann könnt ihr in den frühen Abendstunden mit der gespenstischen Crew auch noch um die Häuser ziehen und eure gut bürgerlichen Nachbarn mal richtig auf die Nerven gehen! Denn schließlich ist es die Nacht der Geister und beim Spruch "Wir wollen Süßes, sonst gibt` s Saures" wollen die Kids fette Beute machen!

 

Und hier unsere Tipps:

 

Einladung

Als Einladungskarten eigenen sich ganz hervorragend gruselige Gespenster und Halloweenmotive. Wir haben für euch ein paar Vorlagen zusammengestellt, die ihr ganz leicht nachmachen können.

 

Basteltipp: Halloweeneinladungen und Gruseldeko

Ihr braucht:

 

Zeichnet die Vorlagen auf den Tonkarton und schneidet die Figuren aus. Ihr könnt euch auch die Vorlage noch nach blieben größer oder kleiner kopieren, so könnte ihr für die Dekoration des Raumes viele kleine und große Gespenster basteln.

Malt zum Schluss mit den Stiften einzelne Details auf die ausgeschnittenen Figuren. Wenn ihr die Vorlage als Einladung zur Gespensterparty verwenden möchtet, schreibt den Einladungstext einfach auf die Rückseite.

 

Verkleidung

Wen erwartet ihr auf dem Gruselfest? Sicherlich keine „Normalos“. Bittet die Gäste, sich entsprechend „fein“ zu machen.

Einige Anregungen gibt es in unserer Rubrik „Kostüme gestalten“  sowie in unserer Ideensammlung für Kinderkostüme.

Furcht erregende Gäste wie

sind natürlich herzlich willkommen!

 

Dekoration

Bei einer Gespenster- oder Gruselparty gehört natürlich auch eine entsprechende Dekoration dazu. Mit einfachen Mitteln lässt sich das Kinderzimmer schön schaurig umgestalten.

 

Luftballonfratzen

Für fiese Luftballonfratzen nehmt ihr einfach einen Luftballon und zeichnet mit einem schwarzen, wasserfesten Stift ein möglichst fieses Gesicht darauf. Bei den Einladungskartenvorlagen findet ihr auch ein paar Beispiele für wirklich fiese Gesichtsausdrücke.

 

Aus dem Luftballongesicht kann auch ganz einfach eine ganze Figur gemacht werden. Setzt den Luftballon auf einen umgedrehten Besenstil und befestigt ihn dort mit Klebeband. Um den Besen hängt ihr ein großes Laken, so dass es wie ein Umhang unter dem Gesicht aussieht. Ihr könnt dem Fratzenmann natürlich auch noch Wollreste als wilde Haarpracht aufkleben oder ihm einen Hut aufsetzten. So ein schauriges Gesicht in der Ecke macht bestimmt mächtig Eindruck.

 

Abdunkeln

Toll wäre es natürlich, wenn der "Showroom" abgedunkelt und mit speziellem Licht für eine stimmungsvolle Atmosphäre ausgestattet wird. Eine Schwarzlichtröhre sorgt für viele schaurige Anblicke. In diesem Licht strahlen weiße Sachen ganz besonders hell und alles sieht sehr ungewöhnlich realistisch aus. Wenn Ihr aber nicht an eine solche Beleuchtung kommt, dann könnt Ihr einfach mit farbigem Krepppapier einzelne Lampen abdunkeln und so ein Zimmer schnell ganz anders aussehen lassen.

Extra Tipp: Toll sehen natürlich auch ausgehöhlte Kürbisse mit grausigen Gesichtern aus, die von innen mit einem Teelicht beleuchtet werden.
Die Kürbis-Lampen könnt Ihr ja auch noch nach der Gespensterparty im Fenster stehen lassen – eine tolle Deko im Herbst.
Ihr könnt zum Beispiel unsere Spukgesichter als Vorlage nehmen. Eine Bastelanleitung gibt es hier >>

Buchtipp: Das große Kürbis-Schnitzbuch

 

Spinnnetze

Leicht lässt sich mit einem Knäuel Wolle hier und da ein Spinnennetz in die Ecken des Partyraumes zaubern. Mit einer dicken Spinne (zum Beispiel aus Pappe, oder aus einer Kastanie) sieht es gleich noch viel echter aus. Mit dünnen Wattefäden kann man auch Spinnweben nachmachen oder die Watte einfach als Staubfäden hier und da im Zimmer verteilen.

Oder wie wäre es denn, wenn ihr in den Türrahmen ein Netz spinnt? Jedes Kind muss dann schon gleich am Anfang durch das Netz hindurch, um in den Partyraum zu kommen. Die Fäden sind natürlich gefährlich und man muss durch das Netz krabbeln möglichst ohne einen Faden zu berühren. 
Ein garantiert gruseliger Empfang für die Gäste.

 

 

Spiele und Aktionen für die Gruselparty

Grusel-Fühl-Kisten

Die Grusel-Fühl-Kisten sind ein echtes Highlight auf jeder Geisterparty. Allerdings benötigen sie ein wenig Vorbereitung. Die Kinder sollen dabei nicht sehend in eine Kiste greifen und die gruseligen Dinge erraten. Es gibt dabei zwei Vorgehensweisen. Entweder werden den Kindern nach einander die Augen verbunden, so dass sie die vor ihnen liegende Schüssel nicht sehen können. Gruseliges ist es aber, wenn die Grusel-Fühl-Kisten sind so angelegt, dass man dort nicht rein gucken kann. Die Kinder können durch ein vorher angefertigtes Loch in den Karton greifen und den Inhalt fühlen. Dabei sollte Ihr die Kinder erst mal fühlen lassen und sie erst dann über den ekeligen Inhalt informieren. Sie werden dort mit Würmer, abgeschnittenen Fingern, Schneckenschleim und Hexenhaaren unheimliche Fühlungen haben…

Was wirklich in den Grusel-Fühl-Kisten steckt, wird erst dann verraten, wenn alle Kinder alles gefühlt haben.

Hier jetzt ein paar Ideen für Eure Grusel-Fühl-Kisten

  • Würmer – kalte Spagetti
  • Schneckenschleim – Wackelpudding
  • Abgeschnittene Finger – kleine Würstchen
  • Krähenherzen – Trockenpflaumen, ein wenig mit Wasser anfeuchten
  • Eiter – Schmierseife
  • Hexenhaare – dünnes Stroh oder Heu
  • Zähne – ungekochter, harter Mais
  • Schleimtiere –aufgeweichte Gummibärchen
  • Oliven – Katzenaugen

Tipp: Schaut euch einfach mal in der Küche oder im Garten um, euch fällt bestimmt noch mehr ein...

 

Geistertanz

Alle Spukgestalten tanzen frei im Raum bei schauriger Musik. Geht diese aus, erstarren die Geister zu Stein. Wer sich bewegt, scheidet aus.

 

Gruselgeschichten vorlesen

Ein attraktiver Programmpunkt einer Gespensterparty ist sicherlich das Vorlesen von Gruselgeschichten. Achtet darauf, dass die Geschichten altersgerecht sind. Hier ein paar Buchtipps

 

Weitere Spieltipps findet Ihr hier >> oder auf Kidsaction.de.

 

Das Dinner der Spukgestalten

Beim diesem ganz besonderen Abendmahl kommt es auf das Äußere an. Heute wird richtig geschlemmt: Würmer, Schleim und abgeschnittene Finger – hmmm, das wird der Truppe munden!

Hier ein paar pfiffige Ideen für das etwas andere Dinner:

 

Blutpudding:

1 Päckchen Vanille-Pudding
1 Becher Sahne (steif schlagen)
1 Glas Marmelade (Erdbeer-, Preiselbeer-, Himbeer-, etc. Marmelade (hauptsache rot))

Den Pudding laut Packung herstellen, die Sahne schlagen und unterheben. Dann die Marmelade dazu und leicht umrühren - fertig ist der schaurig-schöne Nachtisch. 

Oder:

  • Oliven mit Paprika
    Diese Oliven geben wunderbar gruselige Augen ab.

  • Spaghetti (oder aufgerollte Lakritzschnecken)
    sind wunderbare Wurmimitation und wirken leicht eingefärbt besonders echt.

  • Makkaroni
    Können leicht gefärbt ebenfalls schnell mit Eingeweiden & Co verwechselt werden

  • Gräulicher Milchreis
    Erinnert an allerlei Maden, oder?

Lasst eurer Fantasie einfach freien Lauf!

 

 

Hier noch ein paar weitere Links mit tollen Tipps für das perfekte Grusel-Dinner:

 

Noch mehr Halloween:

Was? Immer noch nicht genug gegruselt? Viele weitere Tipps für Eure Halloween-Party findet Ihr hier >>

Bei Familie Hauenstein findet Ihr noch viele weitere Links rund um Halloween!

 

Buchtipps:

In diesen beiden Büchern findet Ihr noch tolle weitere Tipps rund um die Dunkelheit und das Gruseln.

 

Schaurig schöne Stunden wünschen Euch die hoppsalas! (sto/ker)

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Mottopartys

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Tolle Verlosung

Einhorntrolley & mehr

Nach dem Motto „Yoga macht die Welt ein wenig bunter – mach doch mit!“ kannst du mit etwas Glück den zauberhaften Einhorn-Trolley aus dem Coppenrath-Verlag gewinnen!




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Quirinius Quinn: Der Junge aus der Seifenblase

lesen


 

© hoppsala.de | ein Projekt von FamilyConcepts | Entwicklung: HEIM:SPIEL